FOS BOS Logo
FOS BOS Triesdorf Logo

Workshoptag: Fit für das Fachreferat!

Die Schülerinnen und Schüler der 12. Klassen nutzten den Dienstag nach den Herbstferien, um sich auf die Herausforderungen des Fachreferates vorzubereiten.

In verschiedenen Workshops machten sie sich fit in Sachen Bibliografie, lernten, wie man sich bei einem Vortrag gut positioniert, worauf es beim Fachreferat in einer Fremdsprache ankommt und wie man Experimente gekonnt präsentiert.

Jetzt können die Fachreferate kommen ;-)

         

 

 

Besuch der Ausstellung zu 70 Jahren Grundgesetz „In bester Verfassung“ (Bürgerhaus Weidenbach)– die BOS 12 nähert sich dem GG auf außergewöhnliche Weise

Was ist eigentlich typisch deutsch? Mit dieser Frage tauchten die Schülerinnen und Schüler der BOS 12 ein in die Ausstellung zu 70 Jahren Grundgesetz. Antworten kann es dazu viele geben: Das Reservierungshandtuch auf dem Liegestuhl, die Brezel, die Lederhose, der Gartenzwerg. All diese Stücke leiten über zu der Frage, was unser Land  im Innersten zusammenhält. Die Besucher treten ein und werden akustisch als auch visuell Zeugen der letzten Kriegsmonate. Bombenteppiche der Alliierten, Zivilisten im Luftschutzbunker, jugendliche Soldaten an der FLAK…Die „Stunde Null“, Flüchtlingsströme und die Trümmerfrauen werden in einem detaillierten Diorama nacheinander beleuchtet und erklärt. Theodor Heuss, unser erster Bundespräsident, verordnete dem neuen Deutschland drei Hügel: Golgatha, die Akropolis in Athen und das Capitol in Rom. Als strahlende Leuchtbilder werden die drei Hügel nacheinander enthüllt und erklärt. In ihnen wird der unermesslich hohe Wert des Menschen deutlich. Ein weiterer Vorhang öffnet sich und gibt Einblicke in ein Zooexperiment aus dem Jahre 1996 in Kopenhagen und der damit verbundenen Frage, ob der Mensch eine Würde hat, die über den Wert des Tieres hinausgeht. Spätestens ab hier wird klar: Um die rein politische Dimension des GG geht es in dieser Ausstellung nicht. Allerdings kommt diese nicht zu kurz: In einer Art kleinem Kino erfahren die Schülerinnen und Schüler von den politischen Gegebenheiten, die letztlich zum GG führten. Die zentrale Grundidee der Würde des Menschen zieht sich bis hin zum letzten Ausstellungsraum, in dem das Gleichgewicht zwischen dem „Ich“, den „Mitmenschen“ und „Gott“ visualisiert und auf das GG bezogen erläutert wird. Abschließend bekam jeder Schüler ein GG nahezu feierlich überreicht. Eine gewinnbringende Ausstellung, die einem die Bedeutung des GG auf ganz besondere Weise vor Augen führt!

Alexandra Zink