FOS BOS Logo
FOS BOS Triesdorf Logo

FOS - Informationen

Der Einstieg in die Fachoberschule beginnt bei uns mit dem Besuch der 11. Klasse oder der Vorklasse.

Die Vorklasse ist ein Angebot an Schülerinnen und Schüler, die z.B. einen mittleren Bildungsabschluss  besitzen aber nicht alle Noten (D,E,M) im Zeugnis stehen haben. Außerdem ist der Besuch der 10. Klasse empfehlenswert, wenn der mittlere Bildungsabschluss z.B. in der Mittelschule erworben wurde.

Eine Besonderheit der 11. Jahrgangsstufe ist  die fachpraktische  Ausbildung. Sie umfasst etwa die Hälfte der  Unterrichtszeit in dieser Jahrgangsstufe und soll den Schülerinnen und Schülern praktische  Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln.

Am Ende der 12. Klasse erwerben unsere Schülerinnen und Schüler das Fachabitur.

Danach kann bei entsprechend guten Leistungen in der 12. Klasse (allgemeine Durchschnittsnote von mindestens 3,0 im Zeugnis der Fachhochschulreife) auch die 13. Klasse besucht werden, die zur fachgebundenen Hochschulreife oder zur allgemeinen Hochschulreife (also zum “normalen”€ Abitur) führt.

Zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife ist der zusätzliche Nachweis von Kenntnissen in einer zweiten Fremdsprache erforderlich. Wir bieten dafür ab der 12. Klasse einen freiwilligen Zusatzunterricht im Fach Französisch an.

Externe Links:

Über die FOS vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Informationsplattform Berufliche Oberschule in Bayern

 

Verschiedene Wege zum Abitur

 
 

 

Gymnasium

FOS

Zeitbedarf

Einführungsklasse + 11. + 12. Klasse

(Vorklasse) + 11. + 12. + 13. Klasse

Abschlüsse

Abitur nach der 12. Klasse

Allg. Fachhochschulreife nach der 12. Klasse

Abitur (mit 2. Fremdsprache) oder fachgebundene Hochschulreife nach Klasse 13

bei Vorliegen einer zweiten Fremdsprache

zwei Fremdsprachen in allen Klassenstufen

eine Fremdsprache in allen Klassenstufen

Erfahrung im beruflichen Bereich

Schnupperpraktikum

Praktikum in der 11. Klasse insgesamt 1/2  Jahr

 

Somit bietet die FOS auch für Gymnasiasten nach der 10. Klasse eine interessante Alternative:

  • Nach Bestehen der 10. Klasse keine ‘Notenhürde’ wie bei Zugang von anderen Schultypen.
     
  • Bei Bedarf Besuch der Vorklasse
     
  • Im Praktikum erwirbt man praktische Kenntnisse und Fähigkeiten, hat Abwechslung von der Theorielastigkeit des Schulalltags und erhält unter Umständen Orientierung für die spätere Berufswahl
     
  • Nach Abschluss der 2. Fremdsprache mit mindestens Note 4 oder besser in der 10. Klasse, ist die einzige Fremdsprache bis zum Abitur Englisch
     
  • In der 12. Klasse haben alle schon einen Abschluss (Allgemeine Fachhochschulreife) in der Tasche, mit dem ein Studium möglich ist